Bahnhof Schönberg

Bahnhof Schönberg

In der Probsteier Allee im Ostseebad Schönberg befindet sich das Bahnhofsgebäude (99PF+VX Schönberg) an der Strecke Kiel – Schönberger Strand bei KM 20,2. Im Bahnhof befinden sich in den oberen Etagen derzeit Wohnungen. Der Bahnhof wurde 1914 eröffnet. Nach der Einstellung des regulären Personenverkehrs im Jahr 1982, diente die 1897 eröffnete Strecke von Kiel zum Schönberger Strand nur noch vereinzelt dem Güterverkehr. Die Strecke Schönberg (KM 20,2) bis zum Schönberger Strand (KM 24,1) wurde fortan im Rahmen einer Museumsbahn für touristische Zwecke genutzt. Bei Urlaubern ist die Fahrt mit der historischen Bahn vom Museumsbahnhof Schönberger Strand in das Ostseebad (Endbahnhof) eine beliebte Abwechslung in den Sommermonaten.

Lage des Bahnhofs

Lage in Schönberg an der Ostsee

Fahrgäste können am Bahnsteig vor dem Gebäude die notwendigen Rangierarbeiten der historischen Loks und Triebfahrzeuge beobachten bevor die gemütliche Fahrt zurück zum Strand geht. Jedes Jahr gibt es verschiedene Sonderfahrten, auch über die Haltestelle Schönberg hinaus. Eine beliebte Fahrt ist beispielsweise der Besuch der Kieler Woche mit dem Zug. Das Westernfest (August) wird jährlich für einen historischen Zugüberfall genutzt. Vom Schönberger Bahnhof geht die Fahrt ins nahe gelegene Stakendorf (KM 21,7). Dort warten bereits bewaffnete Trapper und Indianer um einen historischen Überfall mit Laiendarstellern zu inszenieren. Für die Zukunft wird eine Reaktivierung der Strecke Kiel-Schönberger Strand angestrebt.

Lage in Schönberg