Kurzurlaub Schönberg Holm

Kurzurlaub in Holm

...Hinweise und Erfahrungen aus der Sicht eines Gastes....

Ankunft

Am Freitagmorgen machen wir uns in aller Frühe mit dem Auto auf den Weg in Richtung Norden. Vorbei an Hamburg und Richtung Kiel, erreichen wir am Vormittag endlich unser Ziel: unser Appartement in der Anlage Holm in Kalifornien bei Schönberg. Zum Glück gibt es direkt vor dem Gebäude reichlich kostenfreie Parkplätze, sodass wir anscheinend nicht weit laufen müssen, um unseren halben Hausstand in die Wohnung zu tragen. Wir werden nach einer doch sehr anstrengenden Reise, herzlich vor der großen Drehtür am Eingang des imposanten Gebäudes mit den vielen Etagen empfangen und in einen der vier Fahrstühle begleitet. Damit geht es in den 10. Stock zu unserer gebuchten Ferienwohnung. Die Schalter im Fahrstuhl gehen bis zur Zahl 18 (!).

Überblick - Einkaufen

Beim Betreten der Wohnung fällt sofort die große Fensterfront mit Blick Richtung Strand ins Auge. Als Erstes betreten wir also den Balkon, der einen traumhaften Ausblick über die Felder und in Richtung Schönberger Strand bietet. Herrlich! Hier stehen auch zwei Stühle und ein kleiner Tisch, sodass ich mir schon vorstelle hier morgen zu Frühstücken. Im Anschluss bekommen wir eine kurze Einleitung zu unserem Appartement. Es gibt eine kleine Küchenzeile, in der sich hervorragend kochen lässt. Ein gemütliches Sofa und ein Flachbild TV versprechen gemütliche Abende, falls das Wetter einmal nicht mitspielen sollte. Im separaten Schlafzimmer steht ein breites Doppelbett, das schon frisch für uns bezogen wurde. Neben der Bettwäsche, haben wir auch Handtücher im Vorwege bequem dazu gebucht, sodass wir diese Dinge nicht mitbringen brauchten. Wir bekommen von der Vermieterin noch ein paar Tipps rund um die Region, z.B. wo wir den nächsten Supermarkt und einen guten Bäcker finden. Dann sind wir auch schon auf uns alleine gestellt. In aller Ruhe beziehen wir unsere Wohnung und richten uns ein. Ganz in der Nähe soll es einen Edeka Supermarkt geben, den wir gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen können. Für einen größeren Einkauf entscheiden wir uns aber in den ca. 4,5 km entfernten Ort Schönberg zu fahren, in dem es mehrere Discounter gibt. In aller Ruhe erledigen wir unseren Großeinkauf bei Lidl und decken uns für die kommenden Tage ein. Zurück im Appartement, entschließen wir uns die Umgebung zu Fuß zu erkunden. Natürlich möchten wir als Erstes den Strand sehen!

Holm bei Schönberg

Holm

Strand

Der Strand von Kalifornien liegt nur ca. 400m von der Appartementanlage entfernt. Nach einem kurzen Spaziergang (ca. 5-10 Minuten) treffen wir auf den besagten Edeka Supermarkt, der wirklich nicht weit entfernt liegt. Gegenüber befindet sich eine Touristeninformation, in der wir uns mit einigen Informationen und Flyern eindecken. Hier könnten wir auch einen Strandkorb mieten. Nebenan befindet sich eine Minigolfanlage, bei der man auch Fahrräder mieten kann. Das wollen wir morgen auf jeden Fall machen. Wir laufen weiter Richtung Wasser, bis wir auf den Deichweg treffen. Einmal über den Deich hinüber, werden wir mit einem grandiosen Ausblick belohnt. Hinter einer kleiner Grünfläche befindet sich direkt der Strand. Der Sand sieht eigentlich genau so aus, wie der, den wir letztes Jahr in unserem Urlaub auf Mallorca gesehen haben. Die Wassertemperatur ist allerdings nicht identisch - das muss ich feststellen, als ich den nackten Fuß kurz in die Ostsee stecke. Ein paar Urlauber sind trotz des bedeckten Himmels im Meer baden. Wir verbringen den Nachmittag ganz entspannt am Strand, bevor wir uns wieder Richtung Ferienwohnung auf machen.

Holm und Umgebung

Die Vermieterin hat uns den Tipp gegeben, heute Abend die Veranstaltung auf dem Holmer Marktplatz zu besuchen. Der Marktplatz befindet sich angrenzend an unser Gebäude direkt auf der anderen Seite vom Eingang. Ab 17 Uhr findet heute Livemusik statt und die kleinen Geschäfte und Boutiquen sind alle geöffnet. Wir bestellen uns an einem Stand zwei kleine Alster (2,50€ für 0,33l) und genießen zwei ortstypische Fischbrötchen mit einer Fischfrikadelle (2,50€ pro Stück). Anschließend bummeln wir durch die Ladenzeilen. Hier entdecken wir auch den „Kaffeepott“, wo wir uns morgen früh frische Brötchen holen möchten. Bei Friendtex vereinbare ich gleich einen Termin für eine Pediküre am Samstagnachmittag. Da wir von der Anreise ganz schön geschafft sind, machen wir uns früh auf den Weg Richtung Fahrstuhl und verbringen eine erholsame, erste Nacht in unserem Appartement. Am Samstagmorgen decken wir uns mit Freilandeiern aus Schleswig-Holstein und Vollkornbrötchen im Kaffeepott ein. Das Frühstück genießen wir anschließend auf unserem Balkon- heute bei strahlendem Sonnenschein. Wir beschließen das gute Wetter auszunutzen und Fahrräder bei der Vermietung am Minigolfplatz zu leihen. Da es heute trotz Sonnenschein sehr windig ist, mieten wir uns zwei E-Bikes, die je 25€ für den gesamten Tag kosten. Ein normales Fahrrad kostet 10€ pro Tag, wir sind uns aber unsicher, ob wir unsere geplante Strecke mit Gegenwind schaffen. Die Entscheidung für die E-Bikes zahlt sich schnell aus. Auf dem Deich pustet uns der Wind ganz schön um die Ohren. Wir können direkt hinter dem Sandstrand auf einem festen Weg fahren und dabei den Blick auf das Wasser genießen. Unser erstes Ziel ist die Schönberger Seebrücke, die ca. 3 km entfernt liegt. In „Omas Kaffestuuv“ genießen wir einen leckeren Cappuccino und können dabei windgeschützt auf der Glasterrasse auf dem Deich sitzen. Unser nächstes Ziel liegt in der entgegengesetzten Richtung. Wir haben gestern Abend auf dem Holmer Marktplatz von den schönen Deichterrassen in Heidkate gehört. Von der Seebrücke aus sind dies ca. 6 km, die wir ganz entspannt mit unseren E-Bikes zurück legen.

Deichterrassen Heidkate

Deichterrassen in Heidkate

Holmer Marktplatz und Golf

Die Deichterrassen überraschen uns - eine wirklich schicke Location, ebenfalls mitten auf dem Deich, mit modernen Lounges, Palmen und aufgeschüttetem Sand. Hier haben wir nicht das Gefühl in Norddeutschland, sondern irgendwo im Süden in einem Beachclub zu sitzen. Als Mittagssnack genießen wir hier zwei leckere Waffeln mit Kirschen und Vanilleeis und verbringen mehr Zeit in den Liegestühlen, als wir eigentlich gedacht hatten. Am Nachmittag fahren wir zurück zur Vermietung am Minigolfplatz und geben unsere Räder heil zurück. Im Anschluss genieße ich meine Pediküre bei der Kosmetikerin am Holmer Marktplatz, die ich am Abend vorher bereits gebucht hatte. Gegen 18:30 Uhr verschwindet dann plötzlich der strahlende Sonnenschein und es fängt an sehr kühl zu werden. Das kommt uns gelegen, denn wir möchten gerne das innenliegende, griechische Restaurant „Alteas“ testen. Dieses befindet sich im bekannten Palmengarten in unserer Appartementanlage Holm. Der Palmengarten macht einen sehr gepflegten Eindruck und lädt bei typisch, nordischem "Schietwetter" zum Verweilen ein. Zwischen den unterschiedlich großen Palmen gibt es auch eine Indoor Minigolf Anlage, die besonders bei Familien beliebt scheint. Wir genießen den Abend im angrenzenden Restaurant. Als Vorspeise bestellen wir uns Feta Käse mit Oliven und Auberginen mit Brot (je Vorspeise 5,50€). Als Hauptgang teilen wir uns eine "Mykonos Platte", die für 2 Personen zubereitet wird und unter Anderem leckeres Gyros, Leber, Pommes, Reis, Zaziki und Salat beinhaltet. (28,80€ pro Platte). Für einen halben Liter Weißwein zahlen wir 7,50€. Mit einer dezenten Knoblauchfahne, lassen wir den Abend bei einem weiteren Glas Weißwein (aus dem Supermarkt) auf unserem windgeschützten Balkon ausklingen.

Am Sonntagmorgen sind wir früh auf den Beinen und beschließen deshalb, noch vor dem Frühstück auf den Flohmarkt zu gehen, der heute auf dem Holmer Marktplatz stattfindet. Ein paar Andenken später, befinden wir uns beim Probsteier Bäcker hinter dem Deich, der gerade geöffnet hat. Hier bestellen wir uns ein kleines Frühstück, bevor wir noch ein letztes Mal einen ausgiebigen Strandspaziergang genießen. Heute lässt sich die Sonne wieder deutlich blicken und ermöglicht uns einen erholsamen, letzten Urlaubstag. Die drei Tage Kurzurlaub kommen uns schon jetzt viel länger vor. Unsere Koffer haben wir schon im Auto verstaut, sodass wir gegen frühen Nachmittag in Richtung Heimat aufbrechen. Unser Kurzurlaub am Holm wird definitiv nicht der Letzte gewesen sein, denken wir uns, als wir entlang der A7 zwischen Kiel und Hamburg fahren.

Der Palmengarten mit Golfanlage

Hier geht es zur Übersicht der Ferienwohnungen und Ferienhäuser rund um Schönbergs Strände. Darunter befinden sich auch zahlreiche Appartements in der Anlage Holm. Hinweis: In der Nebensaison insbesondere im Winter, sind die Öffnungszeiten zahlreicher Geschäfte und Restaurants sowie Veranstaltungen sehr eingeschränkt.

Grillfest mit Live Musik